23. Januar 2009

Hafis – 1. Trainingseinheit

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 14:14

Um 9.00 Uhr war ich bereits am Stall, die Pferde wurden gerade gefüttert,

daher wartete ich, bis sie ihr geliebtes Silo verputzt hatten.

Barbie nahm ich zuerst mit auf den Reitplatz, wir liefen eine Runde, auf die zweite hatte sie bereits keine Lust mehr, zog mir den Strick aus der Hand, drehte sich um und schlug nach mir. So ein alter Mistbock, die nächsten Runden paßte ich besser auf und sie lief mehr oder weniger (eher weniger) manierlich neben mir her. Danach nahm ich ihr das Halfter ab und trieb sie ein wenig über den Platz, bis sie freiwillig mit der Nase voran zu mir kam, anstatt zu versuchen, mich zu treten.

Danach hatte ich genug von der Zicke, hab sie geputzt und zurückgestellt.

Nun zum angenehmeren Teil des Tages: Nepomuk.

Brav absolvierte er alle Übungen am Strick, er hat nur noch nicht ganz begriffen, daß er seinen Kopf neben meiner Schulter halten soll und nicht davor. Mal länger als 10 Sek. ruhig stehen gefällt ihm nicht so sehr, das müssen wir noch üben.

Putzen mag er, steht dabei ruhig da, ausgiebig habe ich wieder Mähne und Schweif bürsten können, meine Lieblingsbeschäftigung, ans Spray hat er sich inzwischen auch gewöhnt.

Zur Belohnung bekam er ne Menge selbstgebackener Leckerli, die alle Pferde sehr gerne mögen, außerdem 200 gr Hesta Mix Classic, was ihm auch bestens geschmeckt hat.

Das Zurückbringen hat Barbie genau abgepaßt und ist mir entwischt, um auf Grassuche zu gehen. Mit einem meiner Leckerli habe ich sie wieder zurückgelockt, durchs Türchen wollte sie aber partout nicht gehen, obwohl ich wie wild an ihrer Mähne zog – so ein sturer Bock.

Der zufällig anwesende Postbote kam dann von hinten und hops ging sie durch, puh, so ein Misthackebazillus, sie weiß leider genau, daß sie mehr Kraft hat als jeder Mensch.

Gut, daß Nepomuk mein Pferd ist (Barbie gehört meiner Bekannten), ich werde mein Hauptaugenmerk auf seine Ausbildung legen.

Die Trennung der beiden wird immer mit lautem Gewieher quittiert, ich hoffe, sie gewöhnen sich langsam daran, auch mal kurze Zeit ohne den anderen auszukommen.

Barbie und Nepomuk beim Fressen

Barbie und Nepomuk beim Fressen