27. Dezember 2016

kurzer Ausritt mit Barbie und Nepomuk

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 15:55

Barbie war sturzdreckig, ich mußte sie 20 Min. putzen. Um 14.25 Uhr hatten wir die Hafis fertig und starteten ins hügelige Gelände, meine RB hatte ihren lieben Hund dabei. Teilweise starke Böen heute, neben einem Haus am Straßenrand lag eine Plane, die es hoch wehte. Barbie machte auf dem Absatz kehrt, ich konnte sie aber halten, Nepomuk blieb in Habachtstellung stehen.

Mit gutem Zureden und weil die Plane kurz liegen blieb, brachten wir die Hafis daran vorbei. Nach dem Berg stiegen wir auf und ritten neben der Straße weiter, später am Rand einer Wiese. Durch den Wald nahmen wir den Seitenstreifen, Barbie läuft barhuf mit Reiter nicht besonders gerne auf Asphalt.

Es kam schnell wieder eine Wiese links, mein Mädel war hibbelig, trabte ständig an, ich hatte ein wenig Mühe, sie zu bremsen. Wir sahen, daß unsere schöne Galoppwiese umgeackert worden war, ich schlug daher vor, den Wiesenweg zu nehmen. Erinnerlich ging der geradeaus, da hatte ich mich aber getäuscht.

Barbie und ich gingen Erster, sie raste freudig los, da sah ich eine S-Kurve auf uns zu kommen. Ich bremste mein Mädel ein wenig ein, was kein Problem war, sie hatte selbst erkannt, daß wir diese Kurven nicht mit Vollgas nehmen konnten. Alles klappte bestens, danach gab Barbie wieder Speed, Nepomuk blieb hinter uns.

Rechtzeitig vor der Straße fing ich an zu bremsen, meine RB noch früher. Barbie trabte noch flott bis zur Straße, ich parierte sie durch, Nepomuk kam im Schritt an, alles bestens. Sein Sattel hatte heute einen kürzeren Gurt und hielt bombig in den ungeplanten Kurven, ein Glück.

Meine RB stieg ab, damit sie ihren Hund an der Straße an der Leine führen konnte. Als Barbie auf Teer kam, blieb sie stehen – sie sagt ja immer, was sie will, das ist gewünscht. Barhuf auf Teer mit Reiter ist ihr unangenehm, ohne geht problemlos. Ich stieg ab und wir führten die Hafis nach Hause, wo beide zur Belohnung ein wenig Equigard bekamen.

Geschwitzt hatte keiner, ich bin ca. 30 Min. geritten und habe 15 Min. geführt. Es war sehr schön, Barbie wieder zu reiten, sie ist wieder ganz die Alte :-). Ich bin sehr froh, daß sie ihre Krankheit so gut überstanden hat und wieder flott unterwegs ist.

Morgen wird die Herde entwurmt, danach stehen meine 3 Tage. Ab Donnerstag gibt es für ein paar Tage Huminsäure und Flohsamen, damit sie die Wurmkur gut überstehen. Bitterkräuter füttere ich bereits seit einer Woche als Kur, daneben Kostbar FermentMobil.

Wenn alles klappt, reiten wir am Sonntag mit den Hafis eine größere Runde, Barbie dann mit Schuhen vorne.

Nepomuks Weihnachtsgeschenk Größe VB ist leider zu klein, werde die Halsdecke in Größe WB umtauschen. Eine prima Alternative zu einer Decke, falls es mal sehr warm ist oder im Sommer viel regnet. Die Schweifrübe hatte er heute wieder gescheuert, obwohl nur 4 Grad, aber Sonne. Ich gab reine Aldi-Lotion drauf nach dem Reiten, ebenso auf den Mähnenkamm.