12. Oktober 2017

Alle Register gezogen :-)

Filed under: Allgemein — admin @ 18:02

Mir fiel vormittags ein, daß ich noch butefree dolor 7 für Notfälle im Keller habe – Barbie bekam 30 ml davon in ihr Zusatzfutter + Homöopathie.

Als erstes schnitt ich rv bei ca. 8 Uhr ein ca. 3 mm tiefes Loch in die weiße Linie – möchte nicht wissen, wie tief dieser Kanal geht. Das dunkle daneben auf der Sohle habe ich vorsichtig abgekratzt.

Vier mal machte ich rv heiße Wickel, das gefiel meinem Mädel, sie konnte den Huf dadurch im Stand wieder einigermaßen belasten. Links vorne aufheben zum Auskratzen klappte auch wieder :-).

Den Behang schnitt ich kurz, der Kronsaum rv war mE ziemlich warm. Darüber wickelte ich eine Mullbinde, um ihn aufzuweichen, und goss Rivanol drauf – der Eiter wird ja wie üblich oben raus kommen. Na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt *g* – in das von mir geschnittene Loch schmierte ich Ichtholan (Zugsalbe). Falls sich der Eiterherd in der Nähe befindet, könnte es sein, daß wir es erstmalig schaffen, den Abszess über die Sohle zum Abklingen zu bringen.

Barbie war guter Laune, ein Glück. Ich zog ihr rv den neuen Ultimate mit Filzeinlage an und goss Rivanol in den Schuh.

Laufen im Stall ging noch nicht so gut, aber immerhin belastete sie rv im Stand öfters mal korrekt. Links vorne ist ja auch nicht gesund, bei Überlastung könnte es eine Rehe geben.

Später kämmte ich im Stall beiden Hafis noch Mähnen und Schweife, Barbie stritt sich gelegentlich mit dem Schwarzwälder beim Heu fressen.

Bevor ich fuhr, gab es wieder myristica und Co., leider war ersteres bis auf drei Globulis leer. Also gerade ebend 2 neue Fläschchen bestellt, die Dinger helfen mE sehr gut.

Ich hoffe, morgen ist der Abszess offen, das butefree werde ich ihr weiterhin geben.

11. Oktober 2017

Hufabszess rechts vorne bei Barbie

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 16:11

Letztes Wochenende war ich bei einem interessanten Hufkurs. Am Montag habe ich Barbie vorne die Eckstreben geschnitten, soweit es mein Hampelmann zu ließ. Mir fiel schon seit ca. einer Woche auf, daß sie irgendwie „unrund“ lief, hatte daher gestern mit der Osteo einen Termin für nächsten Samstag vereinbart.

Heute komme ich in den Stall und Barbie kann rv quasi gar nicht mehr belasten. Laufen war kaum möglich, im Stand hielt sie den Huf öfters hoch. Links vorne konnte sie zum Auskratzen nicht mehr heben, daher auch kein Schuh drauf. Belastungsrehe ist bei ihr ja auch immer ein Thema – aber was nicht geht, geht halt nicht.

Rechts vorne zog ich ihr den EB RX mit der Equipondo Geleinlage an und goss mehrfach Rivanol in den Schuh. Daneben gab ich ihr myristica und andere homöopathische Globulis, damit lief sich nach ca. 30 Min. minimal besser.

Vorher auf dem Paddock war Barbie stark lahm, zog sich dann auf den Sandweg zurück, Nepomuk natürlich immer an ihrer Seite.

Morgen mache ich ihr heiße Wickel, hoffe sehr, daß der Eiter bald am Kronsaum raus kommt. Schrecklich, wenn man sein Pferd so Leiden sehen muß – kann aber nix dagegen machen :-(.