18. April 2010

Flohmarkt auf dem Erlebnishof Reitsberger

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 22:52

Meine Nichte nimmt seit ein paar Wochen Reitunterricht auf dem Reitsberger Hof, heute war dort ein Flohmarkt für Pferdesachen. Wir zwei hin zwecks Shoppen :-), ich sehe ja nicht ein, wieso ich EUR 60,00 oder mehr für eine Reithose ausgeben soll, wenn es auch günstiger geht. Erst sah ich ein hübsches Knotenhalfter, EUR 1,00, gekauft, dazu noch 100 Gummis, EUR 0,50, um Barbie demnächst hübsche Mähnenfrisuren zu machen, einen Hufauskratzer bekam ich geschenkt. Der nächste Stand hatte Reitwesten, teilweise mit innenliegender Handytasche, sehr praktisch, ich nahm zwei (eine sogar von Pikeur) und eine Reitjacke, alle mit weichem Microfaser und fast wie neu, insgesamt EUR 10,00. An Reithosen gab es nagelneue für EUR 40,00, und natürlich Gebrauchte. Lucia kaufte sich eine weiße für EUR 5,00, mir gefiel eine in lila, neuwertig, anprobiert, paßte, gekauft, dazu noch eine in schwarz,  insgesamt EUR 31,00. Größe 174, eigentlich für Kinder, meiner Nichte sind sie zu klein – weia, ich hab leider etwas viel abgenommen über den Winter. Keine Vollbesatzhosen; für die paar Mal, wo ich reite, brauche ich sowas auch nicht und Mode ist mir egal. Chaps aus Wildleder hatte ich ja vor Jahren mal bei ebay günstig mitgenommen, die kann man über jede Hose ziehen, und Kurzchaps habe ich vor 15 Jahren in Tschechien neu gekauft (ziehe ich aber nur auf Wanderritten an), das Zeugs geht nicht kaputt. Meine Leder-Wanderreitschuhe sind 20 Jahre alt und sogar noch einigermaßen wasserdickt, was will man mehr.

Lucia hat mir dann noch den ganzen riesigen Hof gezeigt, es gibt nicht nur eine Menge Pferde, sondern auch Esel, Schweine, Ziegen, Kühe und Kälber. Die Pferdeboxen find ich nicht allzu groß, ca. 12 qm, manche haben einen Paddock dazu, der ist auch nicht sehr viel größer. Die Koppeln sind sehr groß, reichen aber lange nicht, daß jedes Pferd täglich wenigstens ein paar Std. rauskommt. Weiden habe ich kaum welche gesehen, evtl. gibt es ja noch mehr. Die Boxen haben Sägemehl und eine Menge Stroh, Heu wird am Boden gefüttert. 

Selbst wenn ein Pferd täglich bewegt wird, muß es mE auch auf die Koppel, 20 oder 22 Std. Boxenhaft ist kein artgerechtes Leben für ein Herden- und Lauftier.

Die Kühe sind immerhin im Stall nicht angebunden, haben mE aber viel zu wenig Platz. Kälberhaltung auf ca. 1 qm (großzügig geschätzt) pro Tier; 7 lebendige Kälber, die auch mal spielen wollen, 7 qm – jetzt weiß ich wieder, warum ich seit 30 Jahren kein Kalbfleisch esse.

Nachdem ich Lucia heimgebracht hatte, fuhr ich in den Stall, um zu helfen, die Weidezäune zu erneuern. Wir waren gerade fertig, da gabs ein Gewitter direkt über uns, Blitz und Donner fast gleichzeitig. Nepomuk hat sich wegen dem Donner zwei Mal erschrocken, Barbie ist sowas egal. Ich weiß nicht, warum er dieses Jahr so rumspinnt, letztes Jahr war er noch die Nervenstärke in Person. Inzwischen will keiner mehr Nepomuk reiten, ich auch nicht – da muß Beritt her. Barbie hat seit ihrem Blackout, bei dem ich mir das Schlüsselbein mehrfach brach, nix mehr gemacht beim Reiten. Meine Kondition paßt in etwa zu ihrer *g*, wir sind das perfekte Paar :-).

Entwurmen stand heute an mit Paste, Barbie konnte ich 3/4 der Spritze reindrücken, bis sie merkte, was los ist. Den Rest habe ich in einen ausgehöhlten Apfel getan, war kein Problem. Nepomuk hat die Prozedur natürlich genau verfolgt und war nicht mehr zu greifen, also auch Apfel. Den wollte er aber nicht fressen, war wohl vorgewarnt, hab ich ihm halt den Apfel  ins Maul geschoben und zugehalten, bis er ihn gegessen hatte. Ein bissi was ging bei ihm verloren, macht aber nix, er hat eh keine 500 kg (hatte ich so dosiert). Für geschätzte 400 kg hat er Paste gegessen, Barbie hat derweil die Apfelbrösel eingesaugt, ein wenig zuviel für ihre geschätzten 450 kg. Macht aber nix, sie ist ja ein Robustpferd, bei Nepomuk muß man ein wenig aufpassen wegen seinem Ekzem.

Ab Mittwoch dürfen alle dann auf die Weide, meine erst mal ne Stunde zum Rumtoben. Donnerstag dürfen sie 2 Std. raus, für Freitag wird dann abgesteckt. Auf der Weide liegt noch ne Menge plattgedrückter Mist, ich werde den per Hand wegkratzen und möglichst gleich nachsäen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.