28. März 2014

Barbie versorgt

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 18:12

Eigentlich wollte ich mich heute schonen wegen des fiesen Schnupfens und den Halsschmerzen, hatte aber zuhause keine Ruhe wegen Barbie, also fuhr ich in den Stall. Der Isi, der kürzlich kam, steht seit ein paar Tagen in der Herde, die Eingliederung verlief völlig problemlos. Ein weiterr Neuzugang kam heute, ein fast weißer Isi mit unterschiedlichen Augen, hübsches Kerlchen :-).

Die Hafis standen auf dem Paddock, als ich kam, ich nahm Barbie mit, mE tickte sie immer noch rv. Man sieht es nur an der leichten Nickbewegung mit dem Kopf, ich denke, es lag an meiner letzten Hufbearbeitung. Links vorne heute, ich denke, es dauert nur noch ca. 3 Wochen, bis die hohle Wand rausgewachsen ist und damit dann ein Tragrand in der Zehe zum Vorschein kommt. Bis zum Anweiden ist dieser Huf auf jeden Fall vollständig und relativ gesund bis auf die WLD, was ich weiter behandele.

Mit rechts vorne werde ich das nicht schaffen, zumindest die hohle Wand im Zehenbereich ist bis dahin runter. Der Abszess leicht medial stammt vom Okt. 2013, bis der rausgewachsen ist, dauert es noch einige Zeit. Der Huf schaut aber deutlich besser aus als im April 2013, er hat nun belastbaren Tragrand. Ich denke, die Chancen stehen gut, daß Barbie dieses Jahr keinen Abszess mehr bekommt – und wenn doch, ziehen wir die halt wieder durch. Rechts vorne von vorne, man sieht gut, daß das Bein irgendwie schief ist – jedenfalls steht sie nicht gerade auf dem Huf.

Rechts hinten, lateral hat sich Sohle gebildet, die den Tragrand unterstützt. An dem Huf mache ich kaum was, denke aber, außen sollte ich den Tragrand wieder aufs (neue) Sohlenniveau schneiden. Alle anderen Korrekturen müssen warten, bis der Huf außen wieder voll belastbar ist, derzeit läuft Barbie sie ihn sich ja schief ab.

Rechts vorne zog ich ihr den Epic samt Softpad an, mit Mühe brachte ich ihn drauf. Eigentlich übertrieben wegen dieses leichten Tickens, ich will mir aber nicht nachsagen lassen, ich würde mein Pferd „platt“ schneiden und ihr danach einen Hufschutz verwehren. Einen Beschlag kleben kann ich derzeit nicht, dazu muß erst das komprimierte Sohlenhorn in der Mondsichel rv weg. Den Huf zurecht schnitzen, nur um einen Beschlag drauf zu kriegen, ist mE ein Schmarrn, die Natur weiß sich alleine besser zu helfen. Außerdem muß ich rv die hohlen Wände spülen, mit Beschlag wäre das nicht möglich.

Barbie behält nun den Epic 2 Tage rv an (falls sie ihn nicht vorher verliert), danach sehen wir weiter. Hinten hat Barbie ja schon länger so was ähnliches wie Mauke, nicht in der Fesselbeuge, sondern drüber. Heute wollte ich mit der Schermaschine, die ich von Barbies Besitzerin bekam, die Haare abrasieren, damit ich die Mauke besser behandeln kann. Mit diesem Rasierer bekam ich aber keine Haare ab, also schnitt ich die mit der Schere ab. Auch danach war ich mit dem Teil nicht besonders erfolgreich, die TÄin hat Barbie die Stelle damals nass weg rasiert, das klappte gut. Ich werde das wohl auch so machen müssen, da Barbie ständig den Huf hebt, wenn ich daran was machen will, muß ich aufpassen, sie nicht zu schneiden.

Nepomuk geholt und auch geputzt, beide waren heute ziemlich dreckig und schmeißen enorm Haare ab. Ich probierte mich an einer Schweiffrisur :-), wenn er sich nicht jedes Jahr die Schweifrübe scheuern würde, hätte er wesentlich mehr Schweifhaare. Aber gut, er hat trotz Schubberns noch ne Menge, da will ich mich mal nicht beschweren *g*. Eigentlich hätte Nepomuk eine Doppelmähne, wenn nicht so viele Mähnenhaare fehlen würden. Vom Schopf konnte ich ja letztes Jahr einige Haare retten, eigentlich hätte er dort ca. doppelt so viele Haare.

Na ja, dieses Jahr nehme ich den Kampf gegen sein Ekzem erneut auf, bisher war ich jedes Jahr ein wenig erfolgreicher. Wir gehen dieses Jahr mit Derfen und den Nano-Mitteln an den Start, beides hat 2013 gut geholfen. Zwei Isis sind bereits eindeckt, ich warte noch mit Behandlung und Decke, bis er sich anfängt zu scheuern.

Mit zwei Stallkolleginnen sprach ich heute, deren Isländer haben auch Selenmangel, ähnlich unterirdisch wie Nepomuk. Eine meinte, ihr TA hätte gesagt, wenn Selenmangel im Blut festgestellt wird, ist das bereits gravierend. Barbies Wert liegt ja eher im unteren Referenzbereich, ich gebe ihr nun auch 1 TL von meinem Selen, Nepomuk bekommt 3 TL.

Vermutlich haben alle Pferde bei uns in der Gegend Selenmangel aufgrund der Böden, im Mineralfutter ist mE zu wenig Selen drinnen, um diesen eklatanten Mangel auszugleichen.

Dieses Jahr werde ich beide Hafis langsam anweiden, soweit möglich. Einen interessanten Artikel dazu fand ich hier, einfach wird das nicht, ich kann ja nicht täglich mit jedem Hafi ein paar Min. zu einer Wiese laufen. April ist ein sehr gefährlicher Monat, da halte ich beide lieber fern vom Gras, außer wir reiten mal aus, ab Anfang Mai wird dann mit dem Anweiden begonnen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.