20. April 2014

mit Anweiden begonnen

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 16:01

Wie üblich fing ich mit Barbie an, am Putzplatz war sie heute sehr geduldig und stand wie ein Einser :-), Geputzt, Voltigiergurt drauf und Halsring rum, wir gingen auf den Platz. Am Baumstumpf (Aufstiegshilfe) wollte sie heute nicht ruhig stehen bleiben, erst beim dritten Anlauf klappte es. Kaum saß ich drauf, schoss Barbie im schnellen Trab los, ich nahm die Zügel, die ich wie immer am Halfter angebracht hatte, und bremste sie.

Ziemlich hibbelig war sie heute beinander, wir gingen Schritt, auf den Halsring verzichtete ich, weil ich Angst hatte, daß sie plötzlich Gas gab. Die Zügel nahm ich sehr locker in die Hand und versuchte, sie mit Gewichtshilfen zu lenken. Wir trabten ein Stück, ziemlich flott, als ich Schritt verlangte, blieb sie stehen. Na ja, wir haben kaum was gemacht, ihr fehlte einfach die innere Ruhe.

Meine Taktik mit erst ein wenig Bodenarbeit und mich erden (Wurzelübung) hat besser funktioniert – ich glaube, ihr langt es nun langsam mit dem Platz, seit ca. 5 Wochen waren wir ja nicht mehr draußen.

Der Mullverband von vorgestern rh war weg, ich habe die „Wunde“ wieder mit Rivanol sauber gemacht, Zinksalbe geschmiert und einen neuen Verband angelegt. Die „Wunde“ schaut sehr gut aus, kein Grind mehr, in 1 – 2 Wochen ist diese hartnäckige Mauke hoffentlich verschwunden. Noch ihre Vorderhufe behandelt, Zusatzfutter gegeben, dann durfte sie mit mir 5 Min. zum Grasstreifen gleich um die Ecke gehen, vom Stallmeister hatte ich mir die Erlaubnis dafür eingeholt. Auf die daneben liegende Weide darf ich nicht, weil das sonst evtl. noch mehr Reiter wollen, verständlich.

Für 5 Min. fressen reicht der Grasstreifen noch diese Woche, für 10 – 15 Min. muß ich dann das Stallgelände mit Barbie verlassen. Dabei kann ich dann gleich üben, daß sie am Rückweg an der Ampel zuverlässig anhält, im Sattel klappte das bisher ja nicht. Erst mal gehe ich mit ihr an der Hand raus, je nachdem, wie sie läuft, können wir dann auch mal wieder eine kleine Runde ins Gelände reiten.

An ihren Vorderhufen, vor allem lv, habe ich ja schon länger fast nichts gemacht, links vorne heute. Die Strahlspitze hat sich seit dem 13.04.2014 irgendwie zurück gebildet, der Gammel in den weißen Linien (WLD) wird immer weniger. Erstmals seit Ewigkeiten sind beide Hufhälften gleich breit, also symmetrisch, d. h. Barbie belastet den Huf gleichmäßig :-). Bis auf eine „Rille“ hat sie im Zehenbereich nun durchgehend einen Tragrand, ich weiß nicht, wann das das letzte mal der Fall war – ein paar Jahre ist es wohl her. Die weiße Linie in der Zehe ist (noch) nicht zu sehen, ich denke, ich werde die Zehe mal wieder ein wenig kürzen und anschrägen.

Am Foto seitlich über die Sohle gesehen sieht man, daß ich schon wieder Trachten kürzen könnte, werde das mal ins Auge fassen, nachdem ich die Zehe gekürzt habe.

Rechts vorne (Foto vom 16.04.2014) wollte ich ja eigentlich mal den Strahl bearbeiten, das hat sich von selbst erledigt. Rechts vorne heute, medial die dunkle Stelle in der Sohle, die mit dem Abszess zusammen hängt, war ziemlich lappig, ließ sich mit dem Fingernagel hoch heben. Rein schneiden wollte ich nicht, werde morgen mal mit dem Messer ganz locker drüber kratzen.

Eine Stallkollegin ging mit ihrem Isi auf den Platz, da wollte ich nicht stören, also setzte ich mich zu ihrer Mutter ins Häusl und wir ratschten :-). Danach hatte ich keine Lust mehr, mit Nepomuk was zu arbeiten, er wurde versorgt und durfte auch 5 Min. mit zum Grasstreifen. Nach 4 Min. wurde er ein wenig nervös und wollte zurück zum Putzplatz, er ist ja lange nicht so grassüchtig wie Barbie.

Nächstes mal hat Barbie Pause, ich werde mit Nepomuk springen :-). Dazu nehme ich mir meine Sicherheitsweste von zuhause mit und setze einen Helm auf (trage normal nie einen), man weiß ja nie. Gamaschen und Hufglocken darf ich nicht vergessen, werde aber natürlich keine nennenswerte Höhe auflegen. Vorher wird gut aufgewärmt, dabei werde ich Stellen und Biegen mit ihm üben, nächsten Samstag haben wir wieder Reitunterricht. Eigentlich habe Barbie dafür angemeldet, bin aber lieber vorsichtig mit ihren Hufen. Jetzt nur kein Risiko eingehen, obwohl sie einwandfrei läuft.

Mit Nepomuk habe ich seit dem letzten Unterricht nicht viel geübt *schäm*,  da muß ich mich mehr am Riemen reißen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.