25. April 2014

Barbie gymnastiziert

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 15:49

Strahlende Sonne bei 21 Grad heute, der Spaziergang für Barbie fiel daher aus, da bei diesem Wetter aufgrund des Fruktans im Gras hohe Rehegefahr besteht.

Als ich kam, sah ich sofort, daß rv die hohle Wand in der Zehe weggebrochen war, habe Fotos gemacht, dazu später. Barbie geputzt und gekämmt, Fellsattel drauf, Zügel ans Halfte, auf ging es zum Reitplatz. Mit 4 Pylonen baute ich einen Slalom sowie ein Viereck auf, aufgesessen, es ging los. Barbie wollte im Trab los, was ich unterband, wir gingen erst mal Schritt. Die Fliegen waren ekelhaft, außerdem war mir warm, aber lange wollte ich ja eh nicht reiten.

Wir gingen den Slalom mehrfach im Schritt, ich achtete auf korrekte Biegung. Ums Viereck ritten wir einen Zirkel, zwischendurch Volten, ständig biegen, öfters Handwechsel. Barbie arbeitete prima mit, streckte sich, kaute ab, alles bestens. Seitlich gehen übten wir nur wenig, ich wollte sie nicht überfordern, sie gab sich sehr Mühe. Auf der linken Hand angetrabt, Zirkel, immer schön stellen und biegen, für Barbie kein Problem.

Auf der rechten Hand im Trab war sie ein wenig widerspenstig, wollte nicht ersten Hufschlag gehen, sondern ständig Volten – auch gut, ich bin ja flexibel :-). Wir haben nicht sehr lange geübt, vielleicht 20 Min., zum Schluß verlangte ich rückwärts gehen. Erwartungsgemäß fand Barbie das doof, ich ließ aber nicht locker, bis sie zwei kleine Schrittchen rückwärts ging ==> großes Lob.

Ich denke, nächste Woche gehe ich mal mit Schuhen mit ihr eine kleine Runde ins Gelände, das hat sie sich verdient. Mit dem Gras muß ich halt aufpassen, damit sie sich nicht allzu viel davon reinstopft.

Barbie bekam ihr Zusatzfutter und ich nahm rv Trachten + Tragrandüberstand runter und schnitt ein wenig die Eckstreben, die Sohle heute. Ich denke, ich kann die Zehe nun so weit kürzen, daß sie wieder gleichmäßig rund ist. Von vorne, nicht zu vergleichen mit letztem Jahr, als viel mehr wegbrach. Das schaut heute dank ständiger Spülung wesentlich besser aus, medial muß ich die Wand noch ein wenig besser strecken.

Diese hohle Wand von den zwei Abszessen (2013) ging nicht tief rein, hier sieht man das noch besser. Ich bin froh, daß die hohle Wand nun offen ist, jetzt spüle ich nur noch den Abszess leicht medial. Eigentlich dachte ich, ich hätte die Bullnase vorgestern beseitigt, heute sieht man, daß noch ein wenig davon übrig ist.

Na ja, wenn ich die Zehe gekürzt habe, muß ich die Wand erneut strecken, dann mache ich sie korrekt gerade. Links vorne von vorne heute, das schaut doch prima aus :-).

Barbie durfte noch zum Grasstreifen, um 7 Min. Gras zu fressen, satt bis unter die Ohren *g* habe ich sie zurück gestellt. Wie üblich hat sie das Heu, was noch rum lag, nicht interessiert, sie machte Fresspause.

Nepomuk geholt und im vorne Trachten + Tragrandüberstand gekürzt, die Fotos wurden nix, weil die Hufe zu dreckig waren. Er hatte nicht gescheuert, wurde trotzdem behandelt, bekam Zusatzfutter und durfte auch 7 Min. Gras fressen.

So wie jetzt könnte es bleiben, Barbie gut zu Huf und Nepomuk scheuert nicht. Sein Selen habe ich nun auf 2 TL reduziert (vorher 3 TL), sobald die Dose zu Ende ist, höre ich damit auf. MSM bekommen beide noch, bis sie stallmäßig auf die Weide kommen, dann ist auch diese Kur beendet. Auch mit dem Magnesium werde ich dann aufhören, so daß beide zusätzlich zu ihrem Zusatzfutter nur noch Pferdehanf und Equimont bekommen.

Das Agrobs AlpenGrün Müsli ist nun zu Ende, von „Futter Natur“ ist kaum mehr was da, vom Pavo auch nicht mehr viel, ebenso von Lamino Star. Heucobs habe ich noch, davon bekommen sie ja derzeit kaum welche (2 Hand voll pro Pferd). Sobald die Pferde auf die Weide kommen, gibt es mittags wieder Heu oder Heucobs zur Unterbrechung der langen Fresspause. Das reicht eigentlich, nach der Arbeit brauchen sie trotzdem eine „Belohunung“, in der ich das Equimont und den Pferdehanf unter bringen kann. Lamino Star mögen sie am liebsten, ich werde ihnen das kaufen, davon bekommen sie ja dann nicht viel.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.