31. Mai 2014

für Barbie ist es fünf vor zwölf

Filed under: Allgemein,Motorrad,Pferde — admin @ 14:59

Heue habe ich mal nach „hartem Mähnenkamm“ gegoogelt, nun schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken. Barbie hat eine gute Figur, wie mir Stallkollegen immer wieder bestätigen, allerdings finde ich ihren Mähnenkamm zu dick und vor allem zu hart. Vom Gras nehmen kann ich sie nicht, eine Fressbremse würde sie nicht akzeptieren.

Also bekommt sie ab sofort von mir kein Obst mehr, auch keine Möhrenstücke zur Belohnung, die ersetze ich durch Heucops. Zur Unterbrechung der langen Fresspause bekommt sie nun, wenn ich im Stall bin, ein wenig Heu, das muß reichen. Wenn ich nicht komme, gibt es beide beide Hafis mittags nichts zusätzlich wie bisher auch, das ist an 3 Tagen pro Woche. Lange Fresspause hin oder her, die anderen Pferde bekommen nie was zusätzlich.

Das wichtigste aber ist, daß ich sie bewege nach Monate langem Stillstand. Ich habe ausgerechnet, daß Barbie im Stall am Tag ca. 15 km läuft, das ist aber lange nicht genug. Bisher habe ich mich ja nicht getraut, sie zu reiten aus Angst, daß Barbie wieder einen Abszess entwickelt. Ich glaube nicht, daß sie dieses Jahr einen bekommt, wobei ein Abszess das kleinere Übel im Gegensatz zu einem Reheschub ist.

Bekommt Barbie nämlich einen Reheschub, ist Ende Gelände, dann wird sie eingeschläfert. Also bewegen, und zwar so viel wie möglich. Morgen kommt meine liebe RB Dani, ich werde sie fragen, ob sie nun 2x pro Woche kommen kann zwecks gemeinsamen Ausritt. Nepomuk wäre damit auch 2x pro Woche im Gelände und ich könnte mich an den restlichen Tagen auf Barbie konzentrieren.

Der Speckhals muß weg und zwar schnell, es ist kurz vor zwölf. Und wenn ich die nächsten drei Wochen 6 Tage pro Woche in den Stall fahren muß, um mit Barbie 2 Std. am Tag ins Gelände zu gehen, mache ich das halt, das ist sie mir wert. Es kommt halt darauf an, ob ihre Hufe so viel Bewegung verkraften, aber warum eigentlich nicht? Vorne bekommt sie die Epics mit Sohlenpad angezogen, damit kann sie gut laufen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.