19. Juni 2014

Barbie wieder barhuf und fast lahmfrei :-)

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 15:35

Den Epic lv hatte Barbie heute noch an, dafür den Beschlag rv verloren. Der Stallmeister hatte ihn gefunden, nun habe ich beide Beschläge wieder, die ich am Sonntag geklebt hatte.

Die Hafis rausgeholt, Barbie lief lv fast lahmfrei, wenn es weiterhin bergauf geht, dürfte sie in 2 – 3 Tagen komplett lahmfrei sein :-). Das freut mich natürlich riesig, ich hoffe, das war die letzte „Durststrecke“ dieses Jahr und sie bleibt nun lahmfrei.

Links vorne zog ich ihr den Epic aus und kratzte innen neben dem Strahl das Zerfallshorn mit dem Hufauskratzer weg. Die dunkle Stelle mittig im Strahl schnitt ich mit dem Messer ein wenig weg, nach ca. 1 mm stieß ich auf gesundes Strahlhorn. Über die braune Stelle im Zehenbereich habe ich mich kurz gewundert, bis mir einfiel, daß ich ja das Sohlenpad aus Filz genau in der Form ausgeschnitten hatte, im Schuh hat es sich wohl etwas verschoben.

Das Loch in der Sohle habe ich heute mit kollodialem Silber gespült, danach trug ich Farrier`s Finish auf Sohle und Strahl auf. Ichtholan habe ich heute leider vergessen, mit Hoof Putty wollte ich den Kanal nicht verschließen, falls noch Eiter raus kommt.

Der Beschlag rv hat immerhin 4 Tage gehalten und schaut aus wie neu, alle Laschen sind noch dran, nur halt nicht mehr am Huf *g*. Daher und weil sie lv gut lief, habe ich darauf verzichtet, heute nochmals Beschläge zu kleben, wir machen vorerst barhuf weiter.

So sah rv am 13.06.2014 aus, 2 Tage später habe ich beklebt. Den Strahl fand ich zu schmal, der Tragrand von fünf bis ca. acht Uhr war aufgrund der hohlen Wände weg. Rechts vorne heute, der Strahl hat sich erholt, medial, wo sich die letzte hohle Wand befand, will einiges an Horn wegbrechen. Das raspel ich morgen weg und mache den Huf „rund“, lateral werde ich den Tragrand berunden.

Vor genau einem Jahr sah rv so aus, puh, da sieht man sehr gut die stark gezerrte bzw. zerstörte Blättchenschicht (nicht nur) in der Zehe.  Da hat sich innerhalb eines Jahres trotz dreier Abszessen einiges getan, wir sind aber noch lange nicht am Ende des Weges.

Rechts vorne heute von vorne, durch den Beschlag hat es die Seitenwände mE wieder ein wenig weggehebelt, am 11.06.2014 sah es so aus. Aus der hohlen Wand habe ich heute das Hoof Putty rausgekratzt und nichts mehr aufgetragen, damit die mal „auslüftet“.

Barbie zog ich erstmals die neuen Old Mac G2 an und war begeistert, wie einfach die anzubringen sind. Ob die im Gelände halten, werden wir irgendwann sehen, ich fand, sie passen gut auf beide Hufe. Am Kronsaum bzw. drüber sind die Schuhe etwas weit, was mich nicht stört, so scheuern die Schuhe dort nicht.

Nepomuk wurde verarztet und bekam eine saubere Decke angezogen, beide kamen mit Fliegenmasken zurück in den Stall. Später ging ich zum Reitplatz, um einer Stallkollegin ein wenig zuzusehen, Barbie kam mir nach. Die Old Mac sind ein wenig klobig, ich denke, Barbie wird sich schnell daran gewöhnen. Ich lief auf dem Paddock rum, Barbie an meiner Seite, ich wollte, daß sie sich ein wenig mit den neuen Schuhen freiwillig bewegt.

Die Old Mac muß das Pferd einlaufen, da ich Barbie nicht draußen bewegen will, solange sie nicht lahmfrei ist, kann sie im Stall mit den Schuhen mal ne 1/2 Std. stehen bzw. ein paar Meter gehen. Es kam ein Regenschauer, am Paddock zog ich Barbie schnell die Schuhe wieder aus und fuhr nach Hause.

Barbie bleibt nun barhuf, für Spaziergänge oder später Reiten bekommt sie den Old Mac G2 angezogen. Ein Sohlenpad könnte ich reintun, falls nötig, Gaiter sind dabei, mal sehen, ob sie die braucht. Wenn Barbie weiterhin so gute Fortschritte macht, mache ich am WE einen kleinen Spaziergang mit ihr.

Ich hoffe, das war nun der letzte Abszess und die letzte Lahmheit ihres Lebens, einen Beschlag klebe ich vorerst keinen mehr. Durch das Schaufeln dreht Barbie sich die immer ziemlich schnell ab; wenn ein Beschlag länger halten sollte, müßte der genagelt werden. Das scheidet für dieses Jahr aus, erst müssen die Hufe ein mal komplett gesund nachwachsen.

Einen Gaiter für den kaputten vom Epic werde ich besorgen, so daß ich dann wieder zwei vollständige Epics habe. Die nehme ich dann in meiner Satteltasche bei Ausritten mit als Ersatz, falls Barbie einen Old Mac verliert bzw. einer kaputt geht (oder zwei). Mit dicker Filzeinlage halten die schon, wenn ich nur Schritt reite.

Die Heulage ist nun zu Ende, am 6. Juni fing ich damit an, die 20 kg haben also für 11 Fütterungen gereicht. Beide bekamen mittags ca. 1,8 kg Heulage (falls ich im Stall war, ansonsten nix), das macht pro Pferd 900 Gramm. Wenn man bedenkt, daß beide Hafis es in ca. 1 Std. gefressen haben und danach pappsatt waren, sind 900 g pro Pferd wenig.

Vom staubfreien Heu von Luckylage waren beide ja bisher nicht begeistert, die eine Stallkollegin, deren Isi das gerne fraß, will mir das nun doch nicht abkaufen. Also werde ich es Barbie und Nepomuk vorsetzen – wer nicht will, der hat schon. Das Heu schaut super aus und riecht gut, wenn die Hafis es nicht mögen, kann der Hunger nicht sehr groß sein.

Vermutlich mache ich mir zuviele Gedanken um die lange Fresspause, ein paar Heucobs würden reichen.  Weniger fressen und mehr Bewegung würde beiden gut tun – morgen gehe ich mal mit Nepomuk ins Gelände.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.