9. März 2017

Außer Spesen nix gewesen

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 19:30

Seit gestern Abend Dauerregen, ich war um 15.00 Uhr im Stall. Barbie wurde abgezogen und bekam die Regendecke drauf, um 16.30 Uhr stellte ich sie in die Krankenbox – der Stallbesi hatte es erlaubt. Regendecke runter, sie mit einem Handtuch abgetrocknet und Abschwitzdecke drauf.

Das Einflechten der Mähne fand ich schwierig, gab mein Bestes, beide Halsseiten waren dann frei. Wir haben eine neue Hafi-Stute, die heute tags in der Herde stand – Nepomuk hat sich verliebt. Völlig durchgeknallt trabte er ca. 1 Std. durch die Gegend, hinten raus aus der Liegehalle, wo Barbie in der Box stand, vorne wieder rein.

Endlich gab er Ruhe, blieb in der Halle, die neue Stute an seiner Seite, und fraß Stroh. Heute war wieder Kindertag, die hatten teilweise Angst vor meinem Irren, als sie Stroh in der Halle verteilten und er ständig vorbei geschossen kam. Barbie hat sein Affentheater nicht tangiert, sie fraß in Ruhe ihr Heu – sie dachte wohl, endlich bin ich den Deppen los *g*.

Ich hatte Zeit, habe die Küchenzeile sowie Toilette geputzt inkl. Boden wischen. Zwischendurch schaute ich immer mal nach meinen Hafis, ein mutiges Kind erzählte mir, man kann Nepomuk sogar Bussi geben :-). Wenn er nicht gerade am durchdrehen ist, ist Nepomuk sehr lieb, er mag Kinder.

Noch schnell ein wenig Kartoffelsuppe gegessen, dann kam der Thermograph um 18.30 Uhr. Ich trocknete Barbie nochmals ab, sie war immer noch feucht. Die Wärmebildkamera zeigte alles blau an, was feucht war, Aufnahmen machten also keinen Sinn. Die Fahrtkosten muß ich zahlen, das sind EUR 50,00 – na ja, man lernt nie aus.

Barbie war pappsatt, ich entfernte die Haargummis und ließ sie aus der Box. Nun hatte Nepomuk seine zwei Weiber wieder bei sich und war glücklich. Ich mistete die Box ab und räumte das restliche Heu raus, der Stallbesi holte die neue Stute – über Nacht kommt sie zur Sicherung in die Eingliederungsbox. Nepomuk parkte sich am Zaun, das Mädel war sicher froh, ihn endlich los zu sein.

Zwei Stuten bewachen ist anstrengend, ich denke, er beruhigt sich bald wieder. Es schadet ihm nicht, wenn er sich viel im Stall bewegt und wenig frißt, 20 kg kann er locker abnehmen. Andere sind mit 19 Jahre in Rente und bewegen sich bedächtig, Nepomuk ist dank der neuen Hafi-Stute in den Jungbrunnen gefallen. Man könnte ihn für einen Vierjährigen halten, so führt er sich jedenfalls auf.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.