8. April 2007

der Shubunkin ist tot

Filed under: Allgemein,Fische — admin @ 14:30

Eine Woche habe ich nun den Shubi in einem Quarantänebehälter mit JBL Fungol behandelt, leider ohne jeden Erfolg.

Die  „Watte“ hat sich nicht abgelöst, so daß ich gestern vorsichtig versuchte, sie zu entfernen. Die  Schleimhaut war sehr angegriffen, außerdem war seine Rückenflosse verschwunden, trotzdem paddelte er noch rum.

Heute waren seine Lebensgeister erloschen, er lag regungslos auf dem Beckenboden und wartete auf den Tod, um ihm Leiden zu ersparen, mußte ich ihn töten.

Die Frage war, wie? Einen Kehlschnitt kann ich nicht, wollte es mit Salzeiswasser probieren, nach 3 Std. war es aber immer noch nicht kalt genug.

Etwas einkaufen zur Vergiftung war nicht möglich, ihn erschlagen brachte ich nicht übers Herz, also fragte ich meine Tante, ob sie behilflich ist.

Sie stimmte zu, danach ging alles sehr schnell, sie brachte ihn in den Garten und trennte mit der Axt mit einem Schlag den Kopf vom Rumpf, ich habe ihn anschließend begraben.

Traurig, daß er so früh sterben mußte, wenigstens geht es den verbliebenen sieben  Fischen ausgezeichnet.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.