26. Dezember 2011

und noch ein paar Kleinigkeiten

Filed under: Allgemein — admin @ 18:57

Heute habe ich den „Riders Rasp“ ausprobiert, für Barbies Hufbearbeitung ungeeignet. Für Nepomuks Hufe geht das Teil, da ist ja kaum was zu machen von mir. Beide bekamen erst mal die kompletten Hufe mit Wasser + EM gewaschen, danach bekam Barbie ihre ein wenig geraspelt. Hinten komme ich nicht so gut voran, wie ich es mir erhofft habe, vorne schaut es gut aus.

Als ich fertig war, bekamen beide nochmals Wasser auf die Hufe, danach habe ich Keralit Lorbeersalbe am Kronsaum einmassiert – das mögen sie :-).

Nachdem außer mir niemand da war, wollte ich beide zum Vorplatz bringen, damit sie ein paar Meter laufen können. Es gibt einen Wall, der das Paddock des Hauptstalls zur Straße abgrenzt, ehe ich mich versehe, hat Nepomuk den erklettert und ich verlor den Strick – das hat er noch nie gemacht. Die schwer kranke Barbie macht dem Deppen natürlich alles nach, zack stand sie auch auf dem Wall drauf. Der ist ja richtig steil, für zwei bekloppte Haflinger aber kein Problem.

Nepomuk kam im Galopp wieder runter und ist abgehauen, eh klar, seine Deppenbraut folgte ihm natürlich – ich hinterher. Barbie schlägt in meine Richtung, ungezogen wie früher, am Grasweg habe ich beide wieder einkassiert. Beide bekamen ne Ansage und ich habe sie zum Vorplatz geführt, dort „abgestellt“ und bin gegangen, um abzumisten (2 Schubkarrn).

Danach habe ich sie wieder abgeholt, viel gelaufen sind sie währenddessen nicht, immerhin mehr Bewegung als auf dem Paddock für Barbie.

Die zwei Büffel verarschen mich, wie sie es brauchen, da werde ich nun andere Seiten aufziehen. Für Barbie habe ich ein Showhalfter gekauft, das ist ziemlich strange, wenn sie am Strick anzieht. Früher habe ich ihr ja eine Kette über die  Nase gelegt, die kann ganz schön weh tun, ich denke, eine Kette am Kinn reicht aus. Wenn ich sie irgendwann als Handpferd mitnehmen will, geht das nur, wenn sie manierlich mitläuft.

In letzter Zeit haben sich beide ein wenig viel rausgenommen, ja ok, Barbie war lange stocklahm, nun freuen sie sich, wenn sie wieder gemeinsam laufen können. Aber das ab sofort gesittet; wer am Strick zieht, um sich loszureißen, dem wird das zukünftig weh tun.

In meinem Elan 🙂 habe ich noch eine schicke Show-Trense mit grün ersteigert, daraus bastel ich für Nepomuk ein Halfter. Wenn Barbie dabei ist, wird er gerne übermütig und vergisst seine gute Erziehung – so geht es nicht.

Mit den zwei Büffeln möchte ich irgendwann mal Kutsche fahren, da ist Disziplin angesagt, ich darf mich von beiden nicht übertölpeln lassen.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.