29. Dezember 2009

mein Plan im Kampf gegen das Sommerekzem

Filed under: Allgemein — admin @ 03:14

Nachdem Nepomuk letzten Sommer stark leiden mußte, bin ich auf der Suche nach Vorbeuge- und Behandlungsmöglichkeiten. Bisher plane ich folgendes:

1. er braucht eine möglichst fliegendichte Box.  Entweder wird die Box nebenan, die einen ungeschützten Eingang hat, mit Lamellen zugemacht (das würde ich natürlich zahlen), oder ich mache die eine Seite im Stall, die offen ist, mit Brettern zu (hab mir endlich mal nen Akkuschrauber gekauft).
2. Gras wird stark rationiert, die Weide alle paar Tage neu abgesteckt, für ihn wird ausreichend Heu im Stall gefüttert.
3. ab April muß er durchgehend seine Ekzemerdecke tragen, ich kaufe noch eine zweite zum Wechseln, falls ich eine nähen muß, sowie Fliegenabwehrspray 
4. er bekommt ein passendes Müsli und dazu noch möglichst 3x am Tag (kann ich vorbereiten, auf Brot oder Zucker) das ägyptische Schwarzkümmelöl
5. er wird mit Regividerm behandelt, Aldi-Lotion (wird im SE-Forum sehr empfohlen) sowie Psorimed, falls der Juckreiz ausbricht.
6. kein Streß.
7. klassische Homöopathie

Er mag die Pferde im Nachbarstall ja, sie standen ja auch eine Zeit lang beisamen, er ist ja sehr sozial. Barbie mag nur die Mira (auch Hafi), als wir letztens vom Spaziergang zurückkamen, kam Mira extra auf die Koppel gelaufen, Barbie wollte unbedingt Nase mit ihr reiben – komischerweise verstehen sich die beiden Stuten.

Mira ist zu den zwei Kleinen, die mit ihr stehen, auch nicht giftiger als meine zwei, für Nepomuks Seelenfrieden ist es sicher gut, wenn er nicht nur mit Barbie steht.

Die Box meiner Pferde hat aber nur einen Eingang, wenn da mal ein Kleiner drinnensteht und Barbie im Eingang steht, was passiert dann?

Vermutlich gar nichts und ich mache mir zuviele Gedanken, solange sie in der Türe steht, kann sie ihn nicht schlagen, geht sie rein, kann er raus – ist ja genug Platz.

Eigentlich mögen sich alle fünf Pferde gerne, Nepomuk sollte halt keinen Streß haben, Poldi (kleiner Hafi) auch nicht, dem schlägt das auf die Lunge.

Weidemanagement ist einfacher mit 5 Pferden als mit zwei und drei, wir werden das schon hinkriegen.

Mir ist wichtig, daß mein Nepomuk mal einen Sommer ohne Juckreiz und Schubbern erlebt, ich bemühe mich, hoffentlich klappt es.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.