25. November 2012

Zukunftspläne :-)

Filed under: Allgemein,Pferde — admin @ 18:14

Man lebt nicht, wenn man nicht für etwas lebt.”
Robert Walser

das steht auf Sandras Homepage – gefällt mir :-).

Wenn Barbie gesund bleibt, davon gehe ich einfach mal aus :-), steht uns eine rosige Zukunft bevor. Ich kann sie das erste mal in ihrem Leben bewegen, das hilft natürlich bei unserem Kampf gegen EMS und Hufrehe. Außerdem sorgt Bewegung für die Durchblutung der Hufe, dadurch wachsen sie schneller, für Barbie von Vorteil.

Im Frühjar, wenn ihre verbogenen Wände rausgewachsen sind, kann ich ihr Renegades kaufen, damit kann sie auch auf Schotter laufen. Vielleicht kann sie das in ein paar Monaten auch ohne Hufschuhe; Barbie bleibt aber ein Rehepferd mit Hufbeinsenkung, bis ihre Hufe ein mal komplett ohne Verbiegen und Rillen nachgewachsen sind.

Geplant mit Dani sind nächstes Jahr Halbtages- und Tagesritte, Orientierungsritte (kannte ich gar nicht, klingt lustig) und Wanderritte, anfangs erst mal 2 – 3 Tage. Ein paar Tage Urlaub auf dem Bauernhof wären schön, habe mir schon einen ausgesucht :-), muß dort aber erst mal fragen, ob man eigene Pferde mitbringen kann. Die Gegend ist wunderschön mit vielen Seen und Bergen, im Sommer kann man es dort sicher mal eine Woche aushalten. Außerdem ist es nicht so weit von uns, ewig Hänger fahren will ich den Hafis ja nicht zumuten.

Nepomuks Ekzem und Barbies Hufrehe muß ich natürlich berücksichtigen, das Gras in Tirol hat Barbie früher immer gut vertragen. Man könnte evtl. vereinbaren, daß Barbie und Nepomuk tagsüber eine Box haben – wobei wir tagsüber die meiste Zeit mit ihnen unterwegs sein werden – und nachts auf die Weide dürfen. Die meisten stellen ihre Pferde ja nachts in die Box und tagsüber auf die Weide, die Hafis kämen dadurch nicht mit anderen Pferden zusammen.

Für die Berge sind Haflinger ja ursprünglich gezüchtet worden, back to the roots :-). Natürlich müßten beide konditionsmäßig gut vorbereitet werden – wir fangen jetzt damit an. Die 1,5 Std. gestern waren ja nicht geplant, ich glaube nicht, daß es für Barbie zuviel war. Muskulaturmäßig ist sie ja dank Trimagnesiumcitrat super aufgestellt, außerdem bin ich mit Sattel, insgesamt ca. 55 kg, kein Gewicht für einen Hafi der Kategorie Barbie :-).

Geschwitzt hat sie schon immer viel, sie war ja noch nicht sehr oft im Gelände und ist daher ein wenig nervös. Dazu kommt, daß ich mit ihr möglichst auf weichem Boden gehe, Gras oder ganz am Rand eines tiefen Ackers, tiefer Boden kostet mehr Kraft als harter. Daneben muß ich Barbie viel bremsen, das strengt sie (und mich) an. Sobald sie draußen sicherer wird und mehr Kondition aufgebaut hat, wird das Schwitzen hoffentlich zurückgehen.

Der Leonhardi-Ritt nächstes Jahr mit Barbie und Nepomuk steht ganz oben auf meiner Prioritätenliste *g*, drei Jahre träume ich schon davon.  Zweispännig fahren könnte nächstes Jahr auch was werden, ich habe ja nun Dani als „Helferin“ *freu*. Disziplin im Gelände muß ich mit Barbie üben, d. h. es wird draußen nicht gefressen. Bei Barbies Grassucht wird das schwierig, da muß ich strenger sein *andieeigeneNasefass“.

Gestern auf dem Rückweg hat sie mich ja ein paar mal überrumpelt, Dani war ein Stück voraus, weil Barbie den Kragen immer wieder am Boden hatte, ich wollte hinterher traben. Das klappte auch gut, kaum hatten wir aufgeschlossen, ist Barbie aus dem Trab raus stehen geblieben und hatte den Kopf wieder am Boden. Aus dem Trab heraus ohne Zwischenschritt stehen zu bleiben, ist für Barbie keuin Problem – wenn sie das will. Würde ich es verlangen, würde sie es vermutlich lange nicht so gut machen, obwohl sie es kann.

Ich bin sehr froh, daß ich die letzten 3 schweren Jahre mit Barbie durchgehalten und sie nie aufgegeben habe. Sie ist ein Kämpfer und ich auch, wir haben die lange Leidenszeit zusammen durchgestanden, die hoffentlich nie mehr wiederkommt.

Barbie und ich, wir sind ein Team geworden, wir sind dick (sie) und doof (ich) *g* – ich bin unendlich glücklich, daß es ihr nun gut geht.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.